Skip to main content

Die besten Cognac im Vergleich 2017

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

Vergleichssieger Preissieger
ModellHennessy X.O. Extra old CognacBraastad Cognac XOBaron Otard VSOPMartell V.S.O.P. MedaillonRemy Martin Louis XIIIRemy Martin VSOP
Hennessy X.O. Extra old Cognac Braastad Cognac XO Baron Otard VSOP Martell V.S.O.P. Medaillon Remy Martin Louis XIII Remy Martin VSOP
Testnote

1.2

SEHR GUT

1.4

SEHR GUT

1.8

GUT

2.1

GUT

1.3

SEHR GUT

2

GUT

Preis

165,79 € 190,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:08

54,88 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:08

24,49 € 34,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:08

42,99 € 43,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:08

2.199,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:08

28,79 € 37,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:08
ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*
AromaGewürze, FrüchteFrüchte, BlumenSanft, floral, VanilleLimone, Süßholz, Früchte, HolzWeich, Blumen, Früchte, Eichenholz, GewürzeGewürze, Früchte
Flaschengröße (L)0,70,70,70,70,70,7
KlassifizierungX.O.X.O.V.S.O.P.V.S.O.P.-V.S.O.P.
Alkoholgehalt (%)404040404040
Pur genießbar
Für Cocktails geeignet
Geschenkverpackung
VeschlussKorkenKorkenSchraubverschlussKorkenKorkenKorken

11 beliebte Cognac Hersteller

Hennessy | Braastad | Baron Otard | Remy Martin | Martell | Courvoisier | Claude Chatelier | Plantation | Frapin | Chabasse | Comtal

Den richtigen Cognac finden

Er ist das Lebenselixier Frankreichs, Wahrzeichen einer ganzen Nation und Gegenstand des geschichtsträchtigen Friedensvertrags von Versailles: der Cognac. Auch in Deutschland erfreut sich der Weinbrand der Nachbarn großer Beliebtheit und trägt seinen Teil bei zur Festigung der Völkerfreundschaft. Angesichts der Vielzahl verschiedener Marken fällt es aber nicht leicht, die jeweilige Qualität einzuschätzen – unser Testvergleich hilft Ihnen dabei, den passenden Cognac zu kaufen.

Mehr als eine Spirituose: Herkunft und Geschichte

Cognac ist eines der edelsten Getränke am Markt.Wussten Sie, dass es einen Cognac gibt, den man nicht trinken, aber bewohnen kann? Die Rede ist natürlich von der französischen Stadt Cognac, in der im 17. Jahrhundert der erste Cognac destilliert worden sein soll. Das Städtchen selbst ist mit knapp 20.000 Einwohnern gar nicht so groß, aber es liegt inmitten eines beachtlichen Weinbaugebiets. Der dort gekelterte Weißwein ist der wichtigste Bestandteil des Cognacs, der wohl ein eher zufälliges Ergebnis der im Mittelalter grassierenden alchemistischen Bemühungen war. Im 17. Jahrhundert begann man damit, sogenannten gebrannten Wein, der länger haltbar war als gewöhnliche Sorten, mit großem Erfolg zu exportieren.

Der Cognac ist aufs Engste mit der Geschichte seines Ursprungsorts verwoben und inzwischen eine geschützte Herkunftsbezeichnung – nur Weinbrand aus Cognac darf auch diesen Namen tragen. Das hat man nicht immer so eng gesehen, zeitweise wurde auch deutscher Branntwein ganz ungeniert als Cognac bezeichnet. Im berühmten Friedensvertrag von Versaille, der anno 1920 den 1. Weltkrieg beschloss, bestand die französische Seite aber auf eine endgültige Regelung, die den Namen Cognac ausschließlich Produkten aus der Stadt Cognac vorbehielt. Auch wenn dieser Punkt der Friedensverhandlungen im Geschichtsunterricht Ihrer Schule sehr wahrscheinlich nicht behandelt wurde, entspricht er doch den Tatsachen.

Tipp: Hin und wieder stoßen Sie vielleicht auf die eingedeutschte Schreibweise Kognak. Diese ist heute nur noch umgangssprachlich gebräuchlich als Bezeichnung für Weinbrand, darf aber seit dem Jahr 1920 nicht mehr als Warenbezeichnung für Branntwein verwendet werden.

Branntwein, Brandy oder Weinbrand?

Zugegeben, es ist nicht ganz leicht mit der Namensgebung: Eigentlich handelt es sich beim Cognac um einen klassischen Branntwein. Weil diese Bezeichnung aber in Deutschland steuerrechtlich als Überbegriff für alle Spirituosen und Mischgetränke ab einem bestimmten Alkoholgehalt verwendet wird, hat sich die Bezeichnung Weinbrand eingebürgert. Wieder anders sieht das auf europäischer Verwaltungsebene aus: In Papieren der EU wird der Cognac nämlich nicht als Weinbrand, sondern wiederum als Branntwein geführt – wohl bekomm’s!

Tipp: Den ganzen behördlichen Namenswirrwarr können Sie getrost ignorieren – in der Praxis haben Sie es nur mit Cognac oder Weinbrand zu tun. Machen Sie es sich ruhig einfach und halten Sie sich an unsere Vergleichstabelle, um Ihren Cognac zu kaufen.

Vor allem aus Büchern, Filmen oder Fernsehserien kennt man den Brandy, aus dessen Flasche nicht nur der Detektiv des Film Noir gerne einen großen Schluck nimmt, um seine Ermittlungen zu befördern oder Verletzungen zu behandeln. Brandy ist dabei aber nur eine Abkürzung für Brandywine, dem englischen Wort für Branntwein. Auch in Spanien, dessen Branntwein-Tradition möglicherweise noch älter ist als die französische, ist die Bezeichnung Brandy üblich. Der berühmteste spanische Brandy ist der Brandy de Jerez, der sich durchaus mit dem französischen Cognac vergleichen darf.

Was bedeuten Cognac VSOP und Cognac XO?

Cognac ist in definierten Qualitätsstufen erhältlich.Wenn Sie einen Cognac kaufen möchten, stoßen Sie früher oder später auf kryptische Kürzel, die in Verbindung mit der Marke stehen. Besonders verbreitet sind die Buchstabenfolgen VSOP und XO – hinter beiden verbirgt sich eine bestimmte Klassifikation. VSOP steht für Very Superior Old Pale und meint einen Cognac, dessen jüngstes Destillat mindestens 4 Jahre Fassreife besitzt. XO setzt sogar ein Mindestalter von 6 Jahren voraus – und dieses wird zum 1. April 2018 nochmals angehoben auf stolze 10 Jahre! Entsprechen teuer sind solche erlesenen Tropfen – Cognac VSOP und Cognac XO sind aber ihren Preis durchaus wert und verwöhnen die Sinne der Genießer mit einer besonderen Note. Wenn Sie einen besonders guten Cognac kaufen möchten, lohnt es sich meistens, nach einem Cognac VSOP oder Cognac XO Ausschau zu halten.

Tipp: Es muss nicht immer XO Cognac sein: Weil Cognac fast immer eine Komposition (auch »Assemblage« genannt) aus Branntweinen verschiedener Jahrgänge ist, können einzelne Destillate weitaus älter sein als das Alter auf dem Etikett aussagt. Auch jüngere Brandys ohne das edle Kennzeichen VSOP oder XO können also sehr hochwertig sein.

Was ist das Besondere an Rémy Martin?

Unter Cognac-Liebhabern genießt der Name Rémy Martin einen besonderen Klang. Das liegt vor allem daran, dass der renommierte Spirituosenhersteller Rémy Cointreau für seine berühmteste Marke die Vorschriften zur Produktion von Branntwein besonders streng auslegt. Man verwendet kleinere Brennblasen und billigt dem Cognac eine längere Reifezeit zu. Cognacs der Marke Rémy Martin finden sich in vielen verschiedenen Qualitätsstufen, zu denen natürlich auch VSOP und XO Cognac zählen. Sie alle sind bekannt und berühmt für ihren besonders fruchtigen Brand, der die Destillate des französischen Spitzenherstellers allesamt auszeichnet. Der hochwertigste Cognac des Hauses Rémy Martin trägt den erlauchten Namen Louis III und wird Jahr für Jahr nur in einer eng begrenzten Auflage von 10.000 Flaschen produziert, von denen lediglich 1000 auf den deutschen Markt gelangen und deren Kaufpreis mit einer vierstelligen Summe zu Buche schlägt. Damit übertrifft er zumindest preislich auch die meisten exklusiven Sorten von VSOP oder XO Cognac. Ob das auch geschmacklich der Fall ist, müssen Sie selbst herausfinden – aber keine Sorge: Auch eine günstigere Variante der Klasse VSOP kann anspruchsvolle Geschmackssinne ausreichend verwöhnen.

Tipp: Falls Sie gerne einen Cognac aus dem Hause Rémy Martin kaufen möchten, empfehlen wir Ihnen einen der entsprechenden Branntweine aus unserem Testvergleich – da stimmen Qualität und Preis und natürlich sind auch die Klassen Cognac XO und VSOP vertreten.

Es ist gar nicht so schwer, einen guten Cognac zu kaufen

Für unseren übersichtlichen Testvergleich haben wir alle Punkte berücksichtigt, die beim Kauf einer guten Flasche Cognac eine Rolle spielen sollten. Ein Blick auf unsere Tabelle verrät Ihnen alles, was Sie wissen müssen. Besonders wichtig ist das Aroma, das wir mit passenden Attributen (Früchte, Gewürze, etc.) umschreiben. Weil Cognac oft als Geschenk gekauft wird, sorgen viele Hersteller von Haus schon für eine ansprechende Verpackung, auf die wir Sie gegebenenfalls hinweisen. Auch wenn wir die Reifezeit nicht explizit aufführen, gibt Ihnen die Klassifizierung des Produkts darauf einen Hinweis: Cognac XO ist mindestens 6 Jahre alt, Cognac VSOP immerhin 4 Jahre. Derartige Einstufungen werden streng kontrolliert und sind absolut verlässlich!

Manchmal wird Cognac gern als Bestandteil für Mischgetränke verwendet, aber längst nicht jede Sorte ist für Cocktails geeignet – wir weisen darauf hin, ob das der Fall ist. Keine Rolle sollte der Verschluss spielen: Ob Korken oder Schraubverschluss ist eine technische Frage und hat keine Auswirkung auf das Aroma – vielen Experten gilt der bei Liebhabern noch immer verpönte Schraubverschluss aber als die hygienischere Alternative.

Tipp: Cognac ist nicht gleich Cognac, die aromatischen Unterschiede fallen teils gravierend aus. Sollten Sie beim ersten Mal nicht gleich einen Geschmack treffen, der Ihnen zusagt, dann probieren Sie ruhig eine zweite Sorte aus. Um teure Fehlkäufe zu vermeiden, geben wir Ihnen in unserem Testvergleich eine möglichst detaillierte Geschmacksbeschreibung an.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...