Skip to main content

Die besten Eiweißshakes im Vergleich 2017

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

Vergleichssieger Preissieger
ModellWeider 80 PlusLayenberger LowCarb.oneESN DesignerMultaben FigurMammut Formel 90Zec+ WHEY
Weider 80 Plus Layenberger LowCarb.one ESN Designer Multaben Figur Mammut Formel 90 Zec+ WHEY
Testnote

1.3

SEHR GUT

2

GUT

1.4

SEHR GUT

2.2

GUT

1.5

SEHR GUT

1.7

GUT

Preis

12,99 € 19,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 25. September 2017 6:48

8,99 € 9,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 25. September 2017 6:48

20,49 € 21,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 25. September 2017 6:48

5,95 € 7,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 25. September 2017 6:48

32,99 € 42,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 25. September 2017 6:48

31,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 25. September 2017 6:48
ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*
Füllmenge (g)500360100043030001000
Anzahl Portionen251233,31012033,3
Eiweißanteil in % (Vanille)83,683,3804577,183,4
Brennwert / 100g (kcal) (Vanille)375371390384359356
Verschiedene Geschmacksrichtungen
Vegan
Glutenfrei
Bio Siegel
HerstellungslandDeutschlandDeutschlandDeutschlandDeutschlandDeutschlandDeutschland

11 beliebte Eiweißshake Hersteller

Weider | Layenberger |ESN | Mammut |Inko | Nutri-Plus | Layenberger | Multaben | BWG | TNT | FSA

Profisportler und Bodybuilder nutzen Eiweißshakes schon lange, um ihren Körper mit zusätzlichen Proteinen beim Muskelaufbau zu unterstützen. Inzwischen entdecken auch immer mehr Hobby-Sportler und allgemein Ernährungsbewusste den Nutzen des praktischen Pulvers für sich. Unser Eiweißshake Test soll Ihnen einen Überblick über das Thema verschaffen.

Der Eiweißshake Test erklärt: Wozu brauchen wir überhaupt Eiweiß?

Unser Eiweißshake Test zeigt, dass hartes Training essentiell für ein schnelles Muskelwachstum ist.Unsere Muskulatur besteht zu großen Teilen aus Eiweiß. Wer also Muskeln aufbauen möchte, muss seinem Körper die entsprechenden Grundbausteine liefern. Mit anderen Worten: Er muss ausreichend Proteine zu sich nehmen. Pro Kilogramm Körpergewicht sollte die tägliche Dosis zwischen ca. 1,2 und 1,5 Gramm liegen. Berücksichtigen Sie dabei aber immer auch die Eiweiß-Anteile, die Sie bereits über die Nahrung aufnehmen.
Bei Diäten sowie im Alter und bei Krankheit kann eine erhöhte Protein-Zufuhr ebenfalls sinnvoll sein, um dem Muskelabbau entgegenzuwirken. Auch das leisten gute Produkte im Eiweißshake Test. Konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, um zu klären, ob bei Ihnen eine Unterversorgung vorliegt und welcher Art diese ist.

Eiweißpulver im Test: Was steckt drin?

So vielfältig wie die natürlichen Proteinquellen, sind auch die auf dem Markt angebotenen Eiweißshakes. Die enthaltenen Proteine können aus Milch, Molke, Reis oder Soja stammen und haben unterschiedliche Eigenschaften, auf die wir in unserem Eiweißshake Test näher eingehen wollen. Allgemein beträgt der Proteingehalt der Produkte zwischen etwa 70 und 90 Prozent, je nach Hersteller und Sorte. Die konzentrierteste Form von Eiweißpulver sind sogenannte Proteinisolate. Sie enthalten keinerlei zusätzliche Vitamine oder Mineralien und sind, wie der Eiweißshake Test deutlich macht, ausschließlich zur Ergänzung der normalen Nahrungszufuhr geeignet.

Die verschiedenen Typen von Eiweißshakes im Test

Viele Hobby Sportler trinken regelmäßig Eiweißshakes nach den Training.Wichtig für den Vergleich verschiedener Eiweißpulver ist die biologische Wertigkeit der jeweils enthaltenen Proteine. Sie orientiert sich am für Hühnereier festgelegten Referenzwert 100 und sagt aus, wie effizient unser Organismus das jeweilige Protein in körpereigenes Eiweiß umbauen kann.

* An erster Stelle im Eiweißpulver Test stehen Molkenproteine, besser bekannt unter ihrer englischen Bezeichnung „Whey“. Sie haben von allen die höchste biologische Wertigkeit (104) und eignen sich daher besonders gut für den schnellen Muskelaufbau.

* Das im Käse enthaltene Milchprotein heißt Kasein und lässt sich mit einer Wertigkeit von nur 77 nicht so gut vom Organismus verarbeiten. Sein hoher Milchzuckergehalt kann zudem bei Menschen mit Laktoseintoleranz Beschwerden auslösen.

* Proteinpulver aus Eiweiß, auch bekannt als Ovalbumin, wird wegen seines bitteren Geschmacks meist nur in mehrkomponenten Eiweißshakes verwendet. Sein Vorteil: Es enthält keinen Milchzucker und bereitet somit bei Laktoseintoleranz keine Probleme. Auch diese Produkte wurden im Eiweißpulver Test berücksichtigt.

* Rein pflanzlich sind die Eiweißshakes im Test aus Sojaprotein, die im Eiweißpulver Test ebenfalls gut abschneiden. Ihre biologische Wertigkeit liegt bei 86 und sie eignen sich nicht nur für Veganer, sondern auch für Menschen mit erhöhtem Cholesterinspiegel.

* Eine Alternative für Soja-, Milch- oder Eiprotein-Allergiker sind Proteinpulver aus ganzen Reiskörnern. Wegen ihres geringen Lysin-Anteils werden sie zumeist mit Erbsenprotein vermengt.

Tipp: Im Eiweißpulver Test zeigt sich, dass die im Handel angebotenen mehrkomponenten Pulver (bestehend aus mindestens zwei verschiedenen Proteinsorten) die höchste biologische Wertigkeit haben und somit ihre Funktion am besten erfüllen.

Die Nahrungsergänzung mit Eiweißpulver im Test: Welche Vorteile bringt sie?

Natürliche Nahrungsmittel wie Fleisch, Hülsenfrüchte und Milchprodukte unterliegen in ihrem Eiweißgehalt gewissen Schwankungen. Wie der Eiweißshake Test belegt, kann Eiweißpulver eine konstantere Versorgung mit hochwertigen Aminosäuren sicherstellen. Zudem enthält das Pulver wichtige Makro- und Mikronährstoffe im optimalen Verhältnis.

Ihr individueller Eiweißshake Test: Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Gerade Frauen schätzen Eiweißshakes beim Sport.Bevor Sie sich für den Kauf eines Produktes entscheiden, nehmen Sie sich etwas Zeit und lesen Sie sorgfältig die Inhaltsangaben.
Ein wichtiges Kriterium für Ihre Entscheidung zu einem Produkt aus dem Eiweißpulver Test ist die Frage nach Ihrer persönlichen Zielsetzung. Wollen Sie dauerhaft durch Training Muskeln aufbauen oder wollen Sie nur dem Abbau von Muskeln vorbeugen? Wollen Sie eher zunehmen oder wollen Sie Ihr Gewicht reduzieren? Achten Sie beim Eiweißpulver Test auch auf den Kalorien- und Zuckergehalt des Produkts und darauf, ob das Pulver mit Wasser oder mit fetthaltiger Milch angerührt werden muss.
Wenn Sie Allergiker sind und z.B. kein Milch- oder kein Sojaeiweiß vertragen, achten Sie besonders darauf, das auch keine Spuren davon im Produkt enthalten sind.

Wie werden die Eiweißshakes aus unserem Test zubereitet?

Die meisten Eiweißshakes im Test haben eines gemeinsam: Um sie anzurühren, benötigt man einen Shaker oder Mixer, da das Pulver sonst klumpt. Viele Proteinpulver eignen sich ausschließlich für die Zubereitung eines Kaltgetränks mit Wasser, Milch, Joghurt, Buttermilch oder Quark. Einige der Eiweißpulver in unserem Test können jedoch auch mit warmer Milch angemixt werden und entfalten so ihr ganzes Aroma.

Geschmacksrichtungen der Eiweißshakes im Test

Die Eiweißshakes aus unserem Test werden in vielerlei Geschmacksrichtungen angeboten, die im wahrsten Sinne des Wortes Geschmackssache sind. Die gängigsten Varianten reichen von Vanille über Schokolade und Cappuccino bis hin zu verschiedenen Frucht-Aromen. Im Rahmen eines Eiweißpulver Tests kaufen Sie am besten kleine Packungen, um verschiedene Varianten durchzuprobieren. Vanille ist eine sehr beliebte Sorte, die von vielen Sportlern genutzt wird.

Tipp: Die geschmacksneutrale Version erwies sich im Eiweißpulver Test als ideal für eigene Kreationen. So lassen sich neutrale Eiweißshakes beispielsweise in selbstgemachte Smoothies mischen. Sorgen Sie für Abwechslung, damit Sie Ihren Ernährungsplan wie gewünscht durchhalten können.

Fazit Eiweißshake Test: Kein Muskelaufbau ohne Training

Auch das bestätigt der Eiweißshake Test: Selbst bei optimaler Nährstoffversorgung kann kein Muskelwachstum stattfinden, wenn Sie Ihren Körper nicht ausgiebig trainieren. Nur, wenn ein Muskel an seine Belastungsgrenze gebracht wird, kann er wachsen, denn durch das Training entstehen in den Muskelfasern feine Verletzungen, auf die der Körper mit einer Art Hyperkompensation reagiert: Er repariert den Muskel nicht nur, sondern macht ihn zugleich auch stärker.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...