Skip to main content

Die besten Elektroheizkörper im Vergleich 2017

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

Vergleichssieger Preissieger
ModellAEG 229800 WKL 2503 FSTIEBEL ELTRON CNS 200 SEinhell GCH 2000Honeywell HCE890Clatronic KH 3077Delonghi HCM 2030
AEG 229800 WKL 2503 F STIEBEL ELTRON CNS 200 S Einhell GCH 2000 Honeywell HCE890 Clatronic KH 3077 Delonghi HCM 2030
Testnote

1.2

SEHR GUT

1.5

SEHR GUT

3

BEFRIEDIGEND

2

GUT

2.5

GUT

2

GUT

Preis

155,61 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 2:14

118,22 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 2:14

88,89 € 129,95 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 2:14

75,99 € 89,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 2:14

28,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 19. September 2017 23:28

44,00 € 44,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 2:14
ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*
Leistungsstufen (W)250020001000, 2000800, 1000, 1800750, 1250, 2000700, 1300, 2000
Thermostat
Größe (H x B x T) in cm45 x 89 x 7,845 x 74 x 1054,4 x 91,4 x 14,265,6 x 50,8 x 14,844 x 63 x 1438 x 54 x 17,7
Wandmontage
Standmontage
Spritzwasserschutz
Frostschutz
Überhitzungsschutz
Netzstecker (230 V)

10 beliebte Elektroheizkörper Hersteller

Siemens | AEG | STIEBEL ELTRON | Klarstein | Einhell | Honeywell | ICH | Thermoval | Mesco | Thermotec

Elektroheizkörper

Elektroheizkörper bieten einige Vorteile. Sie lassen sich schnell in jedem beliebigen Raum aufstellen. Es ist keine aufwendige Installation erforderlich. Lediglich eine 230-Volt-Steckdose wird benötigt. Dann kann die elektrische Heizung direkt in Betrieb genommen werden. Besonders vorteilhaft ist, dass unmittelbar nach der Inbetriebnahme Wärme erzeugt wird. Keine andere Heizung erzeugt die Wärme so schnell wie eine elektrische Heizung.

Unterschiedliche Leistungen der Elektroheizer

Ein Elektroheizkörper sorgt auf Knopfdruck für wohlige Wärme.Elektrische Heizungen gibt es mit unterschiedlichen Leistungen. Durchschnittlich beträgt die Leistung in etwa 2000 bis 2500 Watt. Diese Heizleistung ist ausreichend, um kleine und mittelgroße Räume mit einer ausreichenden Wärmeenergie zu versorgen.
Es gibt aber auch Geräte, bei denen sich die Leistung in bis zu drei Stufen einstellen lässt. Diese liegen meistens im Bereich zwischen 750 und 2000 Watt. Der Betrieb einer elektrischen Heizung mit einer geringeren Leistung bedeutet, nicht, dass der Raum nicht die gewünschte Temperatur erreicht. Es dauert lediglich etwas länger, bis die erforderliche Raumtemperatur erreicht ist.

Elektroheizkörper mit Thermostat

Gute Elektroheizer sind mit einem Thermostat ausgestattet. Mit dieser nützlichen Ausstattung lässt sich die gewünschte Temperatur exakt einstellen. Ist die Temperatur erreicht, schaltet sich der Elektroheizkörper aus. Kühlt sich der Raum ab, schaltet sich die elektrische Heizung automatisch wieder ein. Das ist sehr vorteilhaft, da der Elektroheizkörper nicht immer manuell ein- und ausgeschaltet werden muss. Derartige Geräte schnitten im Elektroheizungs-Test sehr gut ab.

Unterschiedliche Größen der Elektroheizungen im Test

Die meisten Elektroheizer weisen Größen von etwa 40 Zentimeter Höhe und bis zu 90 Zentimeter Breite auf. Die Tiefe beträgt in der Regel etwa zehn Zentimeter. Bei der Größe der Elektroheizkörper treten also keine gravierenden Unterschiede auf. Es gibt jedoch Geräte, die sich ausschließlich zur Wandmontage eignen. Andere wiederum eignen sich auch zur freien Aufstellung, da sie mit praktischen Füßchen ausgestattet sind.

Elektroheizkörper für das Bad

Nicht jede elektrische Heizung eignet sich auch für das Bad. Es ist wohl jedem bekannt, dass sich Elektrogeräte mit Feuchtigkeit und Spritzern nicht gut vertragen. Aber auch für solche Einsatzzwecke stehen geeignete Elektroheizkörper zur Verfügung. Im Elektroheizungs-Test stellte sich heraus, dass es elektrische Heizungen mit integriertem Spritzschutz gibt. Jeder, der eine solche Heizung im Bad nutzen möchte, sollte bei der Anschaffung eines Elektroheizers darauf achten, dass es sich für Räume mit hoher Feuchtigkeit eignet.

Nützliche Ausstattungsmerkmale elektrischer Heizungen

Bei der Anschaffung eines Elektroheizkörpers sollte auch auf die technische Ausstattung näher geachtet werden. Das gilt insbesondere für Ausstattungsmerkmale bezüglich der Sicherheit. In diesem Bereich ist beispielsweise ein Überhitzungsschutz zu nennen. Sind Elektroheizer nicht mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet, besteht die Gefahr, dass aufgrund einer übermäßigen Hitze die Lackierung zu schmelzen beginnt. Dadurch entsteht nicht nur ein unangenehmer Geruch, sondern auch eine Gefährdung der Gesundheit.

Ein weiteres Ausstattungsmerkmal bei elektrischen Heizungen ist die Frostschutzeinrichtung. Muss ein Raum nicht unbedingt warm sein, so verhindert die elektronische Frostschutz-Funktion, dass die Temperatur im Raum unter null Grad Celsius sinkt.

Tipp: Diese Funktion erweist sich als äußerst nützlich, falls der Elektroheizer beispielsweise in einem Raum betrieben wird, in dem frostempfindliche Pflanzen untergebracht sind. Es gibt aber auch diverse weitere Situationen, in denen es auf einen frostfreien Raum ankommt.

Für welche Einsatzzwecke eignen sich elektrische Heizungen?

Beim Vergleich von Ökostrom sparen Sie viel Geld.Elektroheizkörper eignen sich beispielsweise zum Heizen des Bads. Insbesondere im Frühling oder im frühen Herbst lohnt es sich nicht immer, die Zentralheizung einzuschalten. Meistens müssen andere Räume in der Wohnung gar nicht geheizt werden, weil die Außentemperaturen noch ausreichend hoch sind. Beim Duschen oder Baden möchte es jedoch jeder gerne warm haben.

Elektroheizer sind aber auch in Gartenhäusern recht nützlich. Mitunter kühlt es sich in den Abendstunden schon stark ab, sodass ein bisschen Wärme angenehm wird. Da in den meisten Gartenhäusern keine anderen Heizmöglichkeiten zur Verfügung stehen, leisten elektrische Heizungen in diesem Bereich gute Dienste. Sie arbeiten völlig geräuschlos und verursachen keine Abgase.

Es gibt natürlich noch weitere Situationen, in denen eine elektrische Heizung die beste Wahl ist. Mitunter ist es nicht möglich, jeden Raum eines Gebäudes mit der Zentralheizung zu versorgen. Das kann zu einem enormen Aufwand in Verbindung mit hohen Kosten führen, die Heizrohre in jeden Raum zu verlegen. In solchen Fällen ist mit einem Elektroheizkörper schnelle Hilfe geboten.

Elektroheizer im Vergleich zu Zentralheizungen

Wie bereits erwähnt, lassen sich Elektroheizkörper ohne großen Installationsaufwand in Betrieb nehmen. Es muss nur der Stecker in eine Steckdose gesteckt werden. Dann ist die elektrische Heizung sofort einsatzbereit. Der Nachteil besteht allerdings darin, dass die Energiekosten im Vergleich zu anderen Heizungen sehr hoch sind. Dieser Nachteil kommt aber nur dann zum Tragen, wenn eine ganze Wohnung mit elektrischen Heizungen geheizt wird.

Werden lediglich in der Übergangszeit einzelne Räume mit Elektroheizkörpern geheizt, sorgen sie sogar für eine Einsparung der Kosten. Dafür gibt es zwei entscheidende Gründe. Der erste Grund ist, dass die Zentralheizung erst einige Wochen später in Betrieb genommen werden muss. Der zweite Grund ist, dass der Wirkungsgrad eines Elektroheizers deutlich höher ist als bei anderen Heizungen. So geht es auch aus dem Elektroheizungs-Test hervor.

Tipp: Elektrische Heizungen sind also durchaus eine lohnende Investition. Die Geräte sind flexibel einsetzbar und tragen zur Einsparung von Energiekosten bei.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...