Skip to main content

Die besten Langlaufski im Vergleich 2017

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

Vergleichssieger Preissieger
ModellFischer Apollo CruiserSalomon Elite 4 Escape GripFISCHER SUMMIT LANGLAUFSKIRossignol Alias First ARFischer Orbiter CrownSalomon Snowscape SiamSkin
Fischer Apollo Cruiser Salomon Elite 4 Escape Grip FISCHER SUMMIT LANGLAUFSKI Rossignol Alias First AR Fischer Orbiter Crown Salomon Snowscape SiamSkin
Testnote

1.5

SEHR GUT

1.8

GUT

1.7

GUT

2.2

GUT

2

GUT

2.1

GUT

Preis

229,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 24. September 2017 22:14

179,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 25. September 2017 3:07

199,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 25. September 2017 7:45

118,75 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 25. September 2017 3:07

259,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 25. September 2017 3:07

279,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 25. September 2017 3:07
ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*
Damen/HerrenDamen/HerrenDamen/HerrenDamen/HerrenDamen/HerrenDamen/HerrenDamen
ZielgruppeAnfänger/FortgeschritteneAnfänger/FortgeschritteneAnfänger/FortgeschritteneAnfänger/FortgeschritteneAnfänger/FortgeschritteneAnfänger/Fortgeschrittene
Ski TypCruising SkiKlassischer LanglaufskiKlassischer LanglaufskiKlassischer LanglaufskiCruising SkiKlassischer Langlaufski
SchuheXC ProSalomonXC Pro / XC PRO MY STYLEneinXC Pro / XC PRO MY STYLESiam 7 Prolink
BindungNNN-BindungSNS-BindungNNN-BindungNNN-BindungNIS-BindungNNN-Bindung
Länge (cm)184188202186184163
Alternative Größen

10 beliebte Langlaufski Hersteller

Salomon | Fischer | Rossignol | Stiga | Head | Atomic | Dynastar | Völkl | Madshus | One Way

Langlaufski im Vergleich

Das nordische Skifahren fasziniert Sie und Sie möchten deshalb Langlaufski kaufen? Mit diesem Langlaufski Test als Leitfaden finden Sie unkompliziert die passende Skiausrüstung. Fischer Ski, Salomon Ski oder Rossignol Skis: Auf dem Markt tummeln sich unterschiedliche Anbieter. Der Ski Test zeigt, dass beim Kauf jedoch nicht die Marke entscheidet, sondern die Wahl der optimalen Ski- und Stocklänge. Wenn die Proportionen Ihrer Skiausrüstung stimmen, können Sie erfolgreicher an Ihrer Lauftechnik arbeiten.

Welche Vorteile bietet der Langlauf?

Der Skilanglauf beansprucht 95 % der Muskelgruppen des menschlichen Körpers. Da der Langlauf gleichzeitig die Gelenke schont, gilt er als äußerst gesund. Mediziner empfehlen diesen Ausdauersport zur Stärkung des Herzkreislaufsystems und der allgemeinen Fitness. Im Bereich des Breitensports betreiben Aktive den Langlauf nicht nur geschwindigkeitsorientiert, sondern auch in einem gemütlichen Tempo. Daher spricht der Langlauf alle Altersgruppen an.

Die unterschiedlichen Arten des Skilanglaufs

Der Skilanglauf lässt sich in den klassischen Stil und den freien Stil (Skating) unterscheiden. Da den beiden Stilen unterschiedliche Fortbewegungstechniken zugrunde liegen, stellt jeder Stil besondere Anforderungen an die Langlaufski.

Langlaufski fahren ist einer besten Sportarten überhaupt.Beim klassischen Stil bewegen sich die Langlaufski grundsätzlich in einer Loipe parallel zueinander. Modelle für diesen Stil besitzen in der Mitte eine Steigzone, die ein Abdrücken nach hinten ermöglicht. Teilweise setzen Hersteller kleine Schuppen in der Steigzone ein. Der Bewegungsablauf des freien Stils erinnert an das Fahren mit Schlittschuhen: Die Langlaufski gleiten fast die gesamte Zeit. Daher besitzen diese Ski keine Steigzone. Außerdem erfolgt das Skating nicht in der Loipe und die Ski sind kürzer als Modelle für den klassischen Stil.

Um Anfängern den Einstieg zu erleichtern und die Möglichkeit zu geben, beide Stile mit einem Paar Ski auszuprobieren, haben Hersteller Kombiski entwickelt. Allerdings sind diese Modelle im klassischen und im freien Stil jeweils langsamer.

Darüber hinaus gibt es Back-Country-Modelle, die sich für das Skifahren jenseits von Loipen und Pisten eignen. Daher sind diese Modelle breiter. Außerdem sorgen Bindungen und Schuhe für mehr Unterstützung. Somit ist diese Skiausrüstung insgesamt robuster und stabiler, um in unbekanntem Gelände mehr Sicherheit zu geben.

Für lange Skiwanderung bieten verschiedene Hersteller außerdem Cross-Country-Modelle an. Diese Modelle sind sehr lang und besonders leicht, sodass Sie auch längere Strecken mühelos bewältigen.

Tipp: Der Ski Test zeigt, dass die meisten Hersteller ein breites Spektrum dieser unterschiedlichen Skitypen anbieten. Somit erhalten Sie sowohl Rossignol Skis als auch Salomon Ski und Fischer Ski für diese unterschiedlichen Arten des Langlaufs.

Die verschiedenen Bindungen für Langlaufski

Langlaufski fahren ist eintoller Sport auch in unseren Breitengraden.Im Ski Test wird deutlich, dass drei Bindungssystem den Markt beherrschen: NNN-, SNS- und SNS-Pilot-Bindungen. Das SNS-System stellt eine Entwicklung der Marke Salomon dar, wobei es sich bei dem SNS-Pilot-System um eine Weiterentwicklung handelt. Da dieses System mehr seitliche Stabilität bietet, ist dieses Bindungssystem besonders für das Skating geeignet. Somit besitzen Salomon Ski immer SNS-Pilot- oder SNS-Bindungen. SNS-Pilot-Schuhe passen auch in NNN-Bindungen. Jedoch sind NNN-Schuhe nicht kompatibel zu SNS-Pilot-Bindungen.

Die Firma Rottefella hat die NNN-Bindungen entwickelt. Jedoch nutzen auch andere Hersteller dieses System. Seit dem Jahr 2007 setzen auch Fischer Ski das NNN-System ein. Zuvor hatte Fischer die Ski mit dem SNS-System ausgestattet. Auch Rossignol Skis sind kompatibel mit NNN-Bindungen. Vereinzelte Hersteller verwenden andere Bindungssysteme. Da diese Systeme nicht sehr weit verbreitet sind, führt der Austausch eines defekten Bestandteils dieser Skiausrüstungen unter Umständen zu Problemen.

Wenn Sie also bereits Skischuhe besitzen und nur Langlaufski kaufen möchten, achten Sie unbedingt auf die Kompatibilität der Bindungen. Nur so stellen Sie sicher, dass Ihre Skiausrüstung später auch funktioniert.

Was umfasst ein Langlaufski Set?

Zu einem Langlaufski Set gehören zwei Langlaufski mit Bindungen und passenden Schuhen. Teilweise umfassen die Langlaufski Sets auch ein Paar Skistöcke. Somit handelt es sich dann um eine komplette Skiausrüstung. Ansonsten müssen Sie noch zusätzlich Skistöcke kaufen. Langlaufski Sets eignen sich somit besonders für Anfänger, da Ski, Bindungen und Schuhe bereits abgestimmt sind.

Wenn Sie hingegen Langlaufski kaufen und sich dazu separat Schuhe aussuchen möchten, müssen Sie bei der Wahl der Skischuhe auf das Bindungssystem achten: Die Schuhe müssen dem Bindungssystem der Ski entsprechen. So stellen Sie Ihre Skiausrüstung auch problemlos aus Langlaufski und Schuhen selbst zusammen.

Tipp: Der nächste Abschnitt des Ski Tests erklärt Ihnen, wie Sie die optimale Skilänge bestimmen und die richtige Stocklänge ermitteln.

Wie bestimmen Sie die richtige Länge Ihrer Langlaufski?

Wenn Sie Langlaufski kaufen möchten, sollten Sie zunächst die Skilänge bestimmen, die zu Ihren körperlichen Voraussetzungen und Ihrem Laufstil passt. Zur Längenbestimmung gibt es eine einfache Formel. Auf diese Weise bestimmen Sie die Länge von Salomon Ski, Rossignol Skis oder Fischer Ski. Aber auch die Skilänge von Modellen anderer Hersteller ermitteln Sie mithilfe dieser einfachen Rechnung.

Bei Amazon ansehen*

Als Grundlage dient Ihre Körpergröße in Zentimetern. Wenn Sie im klassischen Stil fahren, addieren Sie 20 cm zur Körpergröße. Bevorzugen Sie hingegen das Skating, addieren Sie nur 10 cm. Falls Sie für Ihre Körpergröße leicht sind, ziehen Sie anschließend 5 cm ab. Eher schwere Personen addieren 5 cm. Personen mit normalem Körpergewicht brauchen den Wert nicht zu verändern. Abschließend addieren Sie weitere 5 cm, falls Sie Rennen fahren. Ein Beispiel: Welche Skilänge empfiehlt sich für eine leichte Person mit einer Körpergröße von 170 cm, die im Skating-Stil fährt? 170 cm plus 10 cm (Skating) minus 5 cm (leicht) ergibt 175 cm. Somit wählt diese Person eine Skilänge von 175 cm.

Sollten Sie auch Skistöcke kaufen, ermitteln Sie die optimale Länge ebenfalls mithilfe einer einfachen Formel: Sie multiplizieren Ihre Körpergröße in Zentimetern mit einem Faktor. Für den klassischen Stil lautet dieser Faktor 0,85 und für das Skating 0,9. Bei einer Körpergröße von 180 cm benötigen Sie somit Stöcke mit einer Länge von 153 cm für den klassischen Stil oder eine Stocklänge von 162 cm für das Skating. Wenn Sie Stöcke und Langlaufski kaufen und sich dabei an diese Vorgaben des Langlaufski Tests halten, stimmen die Proportionen Ihrer neuen Skiausrüstung.


Die führenden Hersteller: Fischer, Rossignol und Salomon

Bei Amazon ansehen*

Der Langlaufski Test offenbart, dass diese drei Unternehmen den Markt für Skiausrüstung anführen. Alle drei Hersteller verfügen über jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung von Langlaufski. Zu Fischer Ski, Salomon Ski und Rossignol Skis greifen deshalb nicht nur Amateure, sondern auch Profis vertrauen diesen drei großen Marken des Skilanglaufs. Als führende Hersteller treiben sie neue Entwicklungen voran, sodass Sie bei Fischer und Rossignol Skis für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche finden – nicht nur für den klassischen oder freien Stil. Darüber hinaus erproben diese Hersteller auch neue Materialien, sodass Salomon Ski für das Premiumsegment beispielsweise aus Carbon fertigt. Außerdem erhalten Sie z. B. Salomon Ski in Längen von 161 bis 206 cm.

Tipp: Somit finden auch besonders kleine oder große Personen passende Salomon Ski. Diese Hersteller produzieren also besonders hochwertige Skiausrüstungen, die Amateure wie Profis begeistern.

Das Fazit des Ski Tests

Der Langlaufski Test zeigt, dass die drei führenden Hersteller qualitativ hochwertige Langlaufski produzieren. Allerdings nutzen Ihnen teure Markenski wenig, wenn die Skilänge nicht stimmt. Außerdem sollten die Schuhe optimal passen. Falls Sie Langlaufski kaufen und die Schuhe getrennt bestellen, suchen Sie zunächst nach Schuhen. Entsprechend der Schuhbindungen sollten Sie anschließend die Langlaufski kaufen. Tendieren Sie hingegen zu Langlaufski im Set, probieren Sie die Skischuhe sorgfältig einige Tage zu Hause an. Verwenden Sie dabei die Socken, die Sie beim Langlaufski fahren tragen werden. Sollten die Schuhe nicht richtig passen, machen Sie von Ihrem Umtauschrecht Gebrauch. Sie werden nie in den Genuss Ihrer gut gleitenden Langlaufski kommen, wenn die Skischuhe ständig drücken oder scheuern. Somit kommt der Ski Test zu dem Schluss, dass neben der richtigen Skilänge die Schuhe entscheiden. Achten Sie also bei Ihrer neuen Skiausrüstung auf bequeme Schuhe.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, durchschnittlich: 4,64 von 5)
Loading...