Skip to main content

Die besten Schneefräsen im Vergleich 2017

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

Vergleichssieger Preissieger
ModellSnow Blower 13 HP – E-StartAL-KO Snow LineMcCulloch MSB 121Güde GESF400Holzinger HSF-110FUXTEC SF210
Snow Blower 13 HP - E-Start AL-KO Snow Line McCulloch MSB 121 Güde GESF400 Holzinger HSF-110 FUXTEC SF210
Testnote

1.3

SEHR GUT

1.8

GUT

1.9

GUT

2.2

GUT

1.8

GUT

1.9

GUT

Preis

799,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 2:12

179,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 2:12

403,35 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 2:12

94,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 2:12

819,95 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 2:12

599,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 2:12
ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*
MotortypBenzinElektroBenzinElektroBenzinBenzin
Leistung13 PS2000 W6,4 PS1600 W11 PS7,5 PS
Räumbreite (cm)704653407060
Auswurfweite (m)181054159
Auswurfschacht schwenkbar
Radantrieb
Beleuchtung

11 beliebte Schneefräsen Hersteller

Rotenbach | Güde | Holzinger | Hecht | Einhell | ms-point | Grizzly | vidaXL | Husquarna | AL-KO | Sonneck Snowmaster

Schneefräsen im Test – Effektive Schneeräumung mit Benzin- oder Elektro-Motor

Indem Sie eine Schneefräse kaufen, kommen Sie als Hausbesitzer im Winter Ihrer Verpflichtung zur Räumung von Schnee ohne anstrengendes Schaufeln nach. Somit entlasten Sie Ihren Körper und sparen bei ständigem Schneefall vor allem viel Zeit. Durch die Anschaffung eines Modells mit der richtigen Motorleistung und weiteren wichtigen Merkmalen stellt sogar die Beseitigung großer Schneemassen auf schwierigem Gelände kein Problem dar.

Mehr Leistung durch Benzinantrieb mit den Schneefräsen im Test

Mit einer Schneefräse räumen Sie den Schnee in windeseile von Ihrem Grundstück.Wenn Sie eine Schneefräse kaufen, müssen Sie sich zwischen zwei Antriebs-Varianten entscheiden. Zu günstigeren Preisen erhalten Sie Elektro-Modelle. Für Benziner greifen Sie hingegen durchschnittlich etwas tiefer in die Tasche. Eine mit Benzin betriebene Schneefräse im Test offenbart allerdings oft auch mehrere Vorteile. Darum lohnt sich die höhere Investition in zahlreichen Fällen durchaus.

Der bemerkenswerteste Unterschied zeigt sich bei der Motorleistung. Eine Schneefräse mit einem Benzinantrieb sorgt für die Räumung überdurchschnittlich großer Schneemassen und entlastet damit auch Ihren Körper. Starke Benziner erreichen zum Teil sogar eine Leistung von bis zu 13 PS, die mit der elektrischen Alternative meistens nicht ansatzweise ermöglicht wird.

Vorteile des kabellosen Antriebs einer Schneefräse beim Test in der Praxis

Nebenbei wirkt sich die Versorgung mit Benzin bei einer Schneefräse im Test auch aus praktischen Gründen sehr positiv aus. Denn der Kraftstoff lässt sich bei einem Benziner schnell und einfach innerhalb von wenigen Sekunden nachfüllen. Wenn Sie eine Schneefräse kaufen, sollten Sie die vorteilhaften Eigenschaften eines Benzinantriebs ohne Kabelverbindung bedenken.

Bei einer elektrischen Schneefräse, benötigen Sie zur Schneeräumung ein Verlängerungskabel. Die Nachteile, die dadurch entstehen, zeigen sich oft zu spät. Im Verlauf der Nutzung auf einem Hof mit vielen Kurven, bleibt das Kabel einer Schneefräse im Test schonmal hängen.

Wenn Sie eine elektrische Schneefräse kaufen, sollten Sie bei der gleichzeitigen Anschaffung eines guten Verlängerungskabels nicht zu sparsam sein. Eine ausreichende Länge und Qualtät sind hier sehr wichtig. Mit der Elektro-Variante einer Schneefräse im Test sind somit Zusatzkosten für ein hochwertiges Verlängerungskabel verbunden.

Gründe für eine elektrische Schneefräse im Test

Den Winter im Griff mit einer Schneefräse.Es gibt trotz der geringeren Motorleistung und der Kabelverbindung durchaus Gründe, die für die elektrische Variante sprechen, wenn Sie eine Schneefräse kaufen. Für die Beseitigung des Schnees auf Hofflächen, Einfahrten, Gehwegen und anderen relativ kleinen Flächen eignet sich ein Elektro-Modell in der Regel auch. Im Vergleich zu einem Benziner erzielt eine mit Strom betriebene Schneefräse im Test bei diesem Einsatzgebiet gute Ergebnisse. Wegen der geringeren Anschaffungskosten sind die Elektro-Varianten somit vor allem für Besitzer von kleinen Privatgrundstücken definitiv eine Überlegung wert.

Indem Sie eine elektrische Schneefräse kaufen, profitieren Sie außerdem von einem leisen Betriebsgeräusch. Ein Benziner macht sich hingegen akustisch auch bei den Nachbarn bemerkbar. Als Hausbesitzer sind Sie häufig bereits zum Ende der Nachtruhe zur Schneeräumung verpflichtet. Darum ist der Einsatz von Elektro-Schneefräsen weniger problematisch als der häufige Einsatz eines Benziners.

Leistung, Auswurfweite und Räumbreite einer Schneefräse im Test

Wenn Sie eine Schneefräse kaufen, hängt die erforderliche Leistung von drei Faktoren ab. Neben der Flächengröße sind zudem die maximalen Schneemengen und die Art des Untergrunds entscheidend. Für weichen Schnee, mit einer Höhe von rund 30 Zentimetern auf einem stabilen und ebenen Boden genügt bei einer Schneefräse im Test eine Motorleistung im Bereich von 3 PS oder 2.000 Watt. Mehr Leistung ist hingegen auf einem Gelände mit Steigung und bei eisigen Bedingungen unverzichtbar.

Bevor Sie eine Schneefräse kaufen, dürfen Sie bei der Entscheidung für eine bestimmte Räumbreite nicht nur an eine möglichst schnelle Beseitigung von großen Schneemengen denken. Denn in engeren Gassen Ihres Hofes findet das Gerät ab einer bestimmten Breite gar keinen Platz. Darüber hinaus ist natürlich eine ausreichende Auswurfweite erforderlich. Dadurch müssen Sie nicht denselben Schnee mehrmals bewegen.

Vorteile von schwenkbaren Auswurfschächten, Beleuchtungen und Radantrieb

Ein schwenkbarer Auswurfschacht mit einem flexiblen Winkel ist bei einer Schneefräse im Test äußerst hilfreich. Damit sammeln Sie den geräumten Schnee kompakt auf einem großen Haufen an. Das Drehen des Schafts erfolgt in der Regel schnell und einfach. Hierbei ist oft ein Winkel im Bereich von bis zu 200 Grad einstellbar. Bei der Räumung von Schnee in den dunklen Morgenstunden des Winters bleibt eine Beleuchtung natürlich ebenfalls unverzichtbar. Wenn Sie eine Schneefräse kaufen, ist insbesondere für die Entlastung Ihres Körpers ein Radantrieb ganz besonders empfehlenswert. Vor allem Menschen mit Rückenbeschwerden oder sonstigen gesundheitlichen Problemen profitieren von der Antriebshilfe.

Fazit

Insgesamt ist zunächst die Entscheidung zwischen einem kabellosen Benziner mit hoher Leistung und einem leisen Elektro-Modell sinnvoll, wenn Sie eine Schneefräse kaufen. Der Nutzen einer großen Räumbreite und verschiedenen Zusatzfunktionen hängt vor allem von der Fläche und den vorliegenden Schneemengen ab.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...