Skip to main content

Die besten Snowboards im Vergleich 2017

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

Vergleichssieger Preissieger
ModellNitro Prime Wide ´17Palmer Snowboard TimelessAIRTRACKS SET SKULLBURTON FEATHERRaven Relict RockerVölkl Snowboardset Spade
Nitro Prime Wide ´17 Palmer Snowboard Timeless AIRTRACKS SET SKULL BURTON FEATHER Raven Relict Rocker Völkl Snowboardset Spade
Testnote

1.3

SEHR GUT

1.7

GUT

1.6

GUT

2

GUT

2.2

GUT

2.3

GUT

Preis

339,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:12

625,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:12

199,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:12

199,00 € 320,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 3:13

179,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:12

299,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:12
ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*
Damen/HerrenHerrenDamen/HerrenDamen/HerrenDamenDamen/HerrenDamen/Herren
ZielgruppeEinsteiger/FortgeschritteneFortgeschrittene/ProfiEinsteiger/FortgeschritteneEinsteiger/FortgeschritteneEinsteiger/FortgeschritteneEinsteiger/Fortgeschrittene
Länge (cm)163163155153158154
Rocker Technik
Inkl. Bindung
Inkl. Boots
Inkl. Transporttasche
Alternative Größen

11 beliebte Snowboard Hersteller

Nitro | Burton | Palmer | Airtracks | Völkl | Dryve | Division 23 | Fanatic | Gshock | Onetrack | Lamar Snowboards

Die Wahl des richtigen Snowboards für grenzenlosen Spaß im Schnee

Sie möchten gerne ein Snowboard kaufen, doch die zahlreichen bunten Modelle in den Snowboard Shops stellen Sie vor ein Rätsel? Damit Sie die richtige Wahl treffen und ein geeignetes Snowboard kaufen, lesen Sie in Ruhe weiter. Sie erfahren beispielsweise, was Rocker Boards sind und wie Sie die passende Snowboard Größe ermitteln. Mit diesem Leitfaden fällt es Ihnen einfacher, ein Snowboard zu kaufen.

Welche unterschiedlichen Einsatzbereiche gibt es für Snowboards?

Snowboarder unterscheiden verschiedene Einsatzbereiche bzw. Arten des Snowboardens. Während beim Race die Schnelligkeit im Mittelpunkt steht, fahren Snowboarder beim Carving enge und weite Kurven. Das Freeriden bezeichnet hingegen das Fahren abseits der Piste in tiefem Pulverschnee. Das Fahren in einem Snowboardpark nennen Snowboarder Freestyle. Für jeden dieser Einsatzbereiche gibt es spezielle Snowboards. Eine gute Nachricht für alle Anfänger, die ein Snowboard kaufen möchten: Viele Hersteller produzieren Allroundmodelle, die verschiedene Eigenschaften in einem Snowboard vereinen. Diese Modelle nennen Hersteller meistens All-Mountain. Somit müssen Sie nicht bereits vor dem Kauf wissen, zu welchem Stil Sie neigen.

Die unterschiedlichen Formen und Eigenschaften von Snowboards

Wenn Sie sich das Sortiment bei Onlinehändlern oder in Snowboard Shops anschauen, stellen Sie fest, dass sich die schmalste Stelle der Modelle im Bereich der Bindungen befindet. Diese Formgebung nennen Experten Taillierung. Je stärker die Ausprägung dieser Taillierung ist, desto wendiger ist das Snowboard.

Mit dem Snowboard ab auf die Piste.Das in Fahrtrichtung zeigende Ende des Boards bezeichnen Fachleute als „Nose“ und das andere Ende als „Tail“. Wenn beide Enden des Boards die gleiche Form besitzen und die schmalste Stelle genau in der Mitte liegt, sprechen Fachleute von „Twinshape“. „Directionalshape“ bedeutet hingegen, dass sich die Formen von „Nose“ und „Tail“ unterscheiden. Häufig befindet sich bei diesen Modellen auch die schmalste Stelle nicht genau in der Mitte. Da Händler meistens die Ober- und Unterseite abbilden, erkennen Sie die Ausprägung der Taillierung sofort. Auch die Formen von „Nose“ und Tail“ sehen Sie auf den Produktabbildungen von Snowboard Shops. Allerdings zeigen nur wenige Onlinehändler ihre Snowboards auch im Profil.

Welche Profilform das jeweilige Snowboard besitzt, erkennen Sie nur anhand der Typenbezeichnung. Es gibt drei Grundtypen. „Flat“ bezeichnet Modelle mit geradem Profil. Wenn sich das Snowboard – in unbelastetem Zustand – nach oben wölbt und nur mit „Nose“ und „Tail“ den Boden berührt, sprechen Experten vom Camber Board. Liegt ein Modell hingegen nur in der Mitte auf, handelt es sich um ein Rocker Board. Diese Rocker Boards sind sehr drehfreudig. Allerdings verlieren sie gegenüber Camber Boards bei hohen Geschwindigkeiten an Stabilität.

Tipp: Aufgrund der einfachen Lenkbarkeit von Rocker Boards empfehlen erfahrene Aktive diesen Snowboardtyp für Neulinge. Beachten Sie also den Profiltyp, wenn Sie ein Snowboard kaufen.

Darüber hinaus unterscheiden Hersteller auch das Maß der Flexibilität der Snowboards. Die Flexibilität geben Hersteller mit dem Flex-Wert an. Hierbei steht „1“ für weich und „10“ für hart. Da sich weiche Bretter einfacher steuern lassen, eignen sich diese Modelle gut für Einsteiger. All-Mountain-Modelle gibt es in sehr weich bis zu sehr hart. Für die Halfpipe oder das Freeriding empfehlen sich härtere Snowboards. Allerdings spielt auch das Körpergewicht eine Rolle: Je höher das Körpergewicht ist, desto härter sollte das Snowboard sein. Alle Hersteller bieten Modelle mit unterschiedlichem Flex an. Somit erhalten Sie sowohl Burton und Nitro Snowboards als auch Modelle anderer Hersteller von weich bis hart.

Aus welchen Materialien bestehen Snowboards?

Bei Amazon ansehen*

Bei Amazon ansehen*

Snowboards bestehen aus drei Schichten, die untrennbar miteinander verbunden sind. Entscheidend für das Fahrverhalten sind der Kern und die Gleitschicht. Für den Kern verwenden Hersteller Holz, Aluminium oder kohle- bzw. glasfaserverstärkten Kunststoff. Bei Nitro Snowboards und Burton Snowboards kommen häufig Kerntechnologien zum Einsatz, in deren Entwicklung die Unternehmen viel Aufwand stecken. So setzen sich die Hersteller mit ihren Snowboards von anderen Marken ab. Gleichzeitig bilden neue Snowboards die Grundlage für immer spektakulärere Tricks durch die Profis der Szene. Während der Kern für die Stabilität verantwortlich ist, beeinflusst die unterste Schicht (Base) das Gleitverhalten. Hersteller unterscheiden extrudierten und gesinterten Belag. Für Anfänger eignen sich Snowboards mit extrudiertem Belag, da dieser unempfindlicher und einfacher zu reparieren ist. Profis bevorzugen hingegen gesinterten Belag, weil dieser besser gleitet. Allerdings erfordert das Wachsen mehr Aufwand und aufwendigere Herstellung führt zu einem höheren Preis. Experten raten Anfängern deshalb, ein Snowboard zu kaufen, das eine extrudierte Base besitzt. Da die meisten Hersteller wie auch Nitro und Burton Snowboards mit beiden Belägen anbieten, brauchen Sie sich nicht für einen bestimmten Hersteller entscheiden.

Die Snowboard Sets

Mit diesen Sets richten sich Snowboardhersteller besonders an Anfänger. Diese Sets bestehen aus Board, Bindungen und Boots. Zur Befestigung der Bindungen verfügen die Snowboards über diverse Bohrungen. Somit positionieren Sie die Bindungen in einer Position (Bindungswinkel), die Ihrer Haltung und Ihrem Fahrstil entspricht. Außerdem gehören bei einigen Herstellern passende Schuhe und vereinzelt sogar eine Transporttasche zum Snowboard Set.

Tipp: Wenn Sie als Anfängerin oder Anfänger Ihr erstes Snowboard kaufen möchten, bieten Ihnen diese Sets einen einfachen Einstieg. Sie erhalten Komponenten, die gut miteinander harmonieren.

Welche Snowboard Größe ist richtig?

Snowboards sind der Hit im Wintersport.Als Richtlinie gilt: Das stehende Snowboard sollte höchstens bis zum Kinn reichen. Allerdings gibt es auch Ausnahmen für diese Regel. Für das Fahren in einem Snowboardpark sind teilweise kürzere Snowboards von Vorteil, da diese Modelle wendiger sind. Wenn auf langen Abfahrten jedoch die Geschwindigkeit im Mittelpunkt stehen soll, erreichen Sie diese mit längeren Boards einfacher. Neben die Länge sollten Sie auch auf die Breite achten, wenn Sie ein Snowboard kaufen. Die Breite richtet sich nach der Schuhgröße und bezieht sich grundsätzlich auf die Snowboardmitte. Für die Größen 35 bis 40 eignen sich Bretter mit einer Breite von 23,5 bis 24,0 cm. Die Schuhgrößen 40 bis 42 erfordern eine Snowboardbreite von 24,5 bis 25,0 cm. Für größere Schuhe gibt es Modelle mit einer Breite von 25,5 bzw. 26,5 cm. Snowboardhersteller kennzeichnen Modelle für Snowboarder mit großen Füßen mit dem Hinweise „wide“. Allerdings gibt es keine Norm. Somit besitzen Burton Snowboards in „wide“ nicht unbedingt die gleiche Breite wie Nitro Snowboards in „wide“. Außerdem beeinflusst auch der Bindungswinkel die notwendige Breite des Snowboards.

Bei Amazon ansehen*

Bei Amazon ansehen*

Darüber hinaus nimmt die Breite auch Einfluss auf die Fahreigenschaften des Snowboards. Ein breiteres Board bietet beim Laden mehr Stabilität. Außerdem bieten breite Snowboards im Pulverschnee mehr „Auftrieb“. Um die optimale Snowboard Größe zu bestimmen, achten Sie somit nicht allein auf die Länge des Boards, sondern berücksichtigen Sie auch die Breite. Berücksichtigen Sie bei der Wahl der Breite nicht nur Ihre Schuhgröße, sondern auch den späteren Einsatzbereich. Wenn Sie ein Snowboard Set kaufen, brauchen Sie die Breite nicht zu berücksichtigen: Hersteller stimmen Board, Bindungen und Schuhe aufeinander ab. Sie suchen nur nach der passenden Schuhgröße.

Worauf Sie achten, wenn Sie ein Snowboard kaufen

Sowohl Burton Snowboards als auch Nitro Snowboards zeichnen sich durch eine hochwertige Verarbeitung aus. Außerdem gelingt es den beiden bekannten amerikanischen Herstellern, gut abgestimmte Camber und Rocker Boards zu entwickeln. Für Anfänger bieten sich Snowboard Sets an. Am einfachsten lassen sich anfangs Rocker Boards steuern. Außerdem schränkt dieser Snowboardtyp nicht die Anwendungsbereiche ein. Somit fahren Sie diese Boards auf der Piste, im Pulverschnee und im Snowboardpark. Tendenziell erfordern weiche Snowboards weniger Kraftaufwand. Wählen Sie am Anfang nur ein Board mit hartem Flex, wenn Sie besonders groß und schwer sind. Bezüglich der Snowboard Größe achten Sie darauf, eher ein kurzes Snowboard zu kaufen. Das Lenken wird Ihnen einfacher fallen.

Tipp: Mit einem Snowboard kaufen Sie also Spaß für Ihren Winterurlaub. Das Gefühl des Snowboardens lässt sich schwer in Worte fassen: Erleben Sie es.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...