Skip to main content

Die besten Stichsägen im Vergleich 2017

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

« Scroll nach rechts für weitere Produkte »

Vergleichssieger Preissieger
ModellMakita 18 V DJV181RM1JMatrix EJS 750-L StichsägeBosch DIY PST 900 PELBlack + Decker 18V BDCJS18Bosch Professional GST 150 CEMakita 4351FCTJ
Makita 18 V DJV181RM1J Matrix EJS 750-L Stichsäge Bosch DIY PST 900 PEL Black + Decker 18V BDCJS18 Bosch Professional GST 150 CE Makita 4351FCTJ
Testnote

1.2

SEHR GUT

3

BEFRIEDIGEND

1.7

GUT

1.9

GUT

1.5

SEHR GUT

1.4

SEHR GUT

Preis

379,00 € 535,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:10

35,44 € 42,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:10

79,00 € 99,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:10

68,21 € 109,20 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:10

150,89 € 224,91 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:10

156,85 € 230,86 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 20. September 2017 10:10
ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*ZUM ANGEBOT*
Watt / Volt18V / 4,0Ah750W620W18V / 2Ah780W720W
Hubzahl (Geschwindigkeit - U/min)800 - 3.500500 - 3.100500 - 3.1000 - 2.500500 - 3.100800 - 2.800
Pendelhub Funktion
Schnitttiefe (Holz mm)135809055150135
Werkzeugloser Sägeblattwechsel
Gehrungsschnitt
Staubsaugeranschluss
ZubehörAkku BL1840, LadegerätSägeblätterSägeblattLadegerät, AkkuSägeblattSägeblätter
Inkl. AufbewahrungMakpac Gr. 2neinKofferneinKofferMAKPAC Gr.1
Akku-BetriebLi-Ion AkkuneinneinLi-Ion Akkuneinnein

11 beliebte Stichsägen Hersteller

Bosch | Makita | Black & Decker | Hitachi | DeWalt | Hilti | Metabo | Mannesmann | Skill | Einhell | Matrix

Stichsägen im Vergleich

Für Heimwerker gehören Stichsägen heute zur Standard-Ausstattung. Sie werden als netzbetriebene Stichsägen angeboten, aber auch als Akku Stichsäge. Dabei ist die Handhabung einer Akku Stichsäge ohne Kabel oft einfacher, auch wenn die Leistung etwas geringer ausfällt. Beim Kauf ist z. B. wichtig, die Schnitttiefe ins Holz zu beachten.

Noch vor einigen Jahren war es üblich, dass man bei Bedarf einen Handwerker engagierte. Heute hat sich der Trend in Sachen Heimwerken durchgesetzt. Gut 57 Prozent der Deutschen gaben in einer Umfrage an, sich für das Heimwerken zu interessieren, 43 Prozent folgen dem Motto „Do it yourself“ regelmäßig. So überrascht es nicht, dass jährlich etwa 37 Milliarden Euro für Stichsägen und anderen Bedarf für Heimwerker ausgegeben werden. Es gibt zahlreiche Hersteller und namhafte Produkte wie Bosch Stichsägen, Stichsägen von Makita oder anderen namhaften Herstellern, allerdings finden sich auch immer mehr No-Name-Produkte im Sortiment der Baumärkte. Was gibt es beim Kauf einer Stichsäge zu beachten? Wie hilfreich ist ein Stichsägen Test? Welche Unterschiede gibt es bei Funktionen, Schnitttechnik etc.? Wie finde ich die beste Stichsäge? Diesen und anderen Fragen wollen wir auf den Grund gehen, bevor Verbraucher eine Stichsäge kaufen, etwa die Bosch Akku Stichsäge.

Was ist eine Stichsäge?

Stichsägen sind eines der vielseitigsten Werkzeuge im Haushalt.Stichsägen sind elektrische Werkzeuge, bei denen der Schnitt über die Hubbewegung des Metallsägeblattes erfolgt. In diesem Fall wird das Sägeblatt an der Unterseite der Säge befestigt. Mit der Stichsäge, das zeigt auch der Stichsägen Test, können verschiedene Materialien wie Holz, Kunststoff, Gipskarton, Aluminium oder Gas-Beton mit recht genauen Schnitten bearbeitet werden.

Die elektrische Stichsäge wurde 1946 von Albert Kaufmann erfunden und basiert auf der Grundidee einer Nähmaschine. Zuvor gab es Hand-Stichsägen, die einem Fuchsschwanz ähnlich waren. Heute werden Stichsägen vor allem beim Trockenbau zum Bearbeiten von Gipskarton-Platten genutzt. Auch Feuerwehr und THW nutzen Stichsägen, allerdings kommen hier immer häufiger Motorsägen zum Einsatz.

Tipp: Die wesentlichen Vorteile der Stichsäge sind, dass sie sehr leicht ist, einfach an verschiedenen Arbeitsplätzen verwendet werden kann, und Rundungen möglich sind, da die beste Stichsäge verstellt werden kann. Nachteilig ist, dass sie nicht für sehr starke Balken oder für lange Schnitte geeignet ist.

Arten von Stichsägen

Spätestens im Baumarkt oder beim Stichsäge Test fällt auf, dass es zahlreiche Arten von Sägen gibt. Eine normale Hubstichsäge enthält ein kleines und ein schmales Sägeblatt. Das freie Ende kann dabei das Holz durchsägen. Ein schmales Sägeblatt der Stichsäge hat den Vorteil, dass auch enge Kurven gut zu bearbeiten sind. Auch geschwungene Linien schneiden gelingt ohne Probleme. Eine Pendelhubsäge ist zwar sehr ähnlich, kann aber neben der vertikalen Sägebewegung auch vor- und zurückpendeln. Das Sägeblatt bewegt sich mit. Das Sägen ist aggressiver, das Gerät verfügt über eine höhere Leistung. Viele moderne Stichsägen verfügten über eine 4-Fach Orbital Pendelung, die zugeschaltet werden kann. Akku Stichsägen wie die Bosch Akku Stichsäge arbeiten ohne Kabel, allerdings meist mit etwas schwächerer Leistung. Diese Akku Stichsägen lassen sich leicht und sicher handhaben. Im Stichsägen Test wird deutlich, dass die Akkus dieser Modelle oft sehr schnell leer sind, was auch für die Stichsägen Testsieger wie die Bosch Akku Stichsäge gilt.

Beratung beim Kauf: Das ist zu beachten

Eine gute Stichsäge arbeitet vibrationsarm.Stichsägen kaufen ist eine recht einfache Sache. Sie sind im Baumarkt erhältlich, aber natürlich auch online. Sie werden stauen, dass der online Preis oft deutlich günstiger ist als im Baumarkt. Obwohl auch extrem günstige Schnäppchen angeboten werden, raten viele Experte dazu, ein Markenprodukt wie eine Bosch Stichsäge oder eine Stichsäge von Makita zu wählen. Bei diesen Produkten können vor allem Sicherheit und die Qualität gewährleistet werden. Viele Erfahrungen im Stichsägen Test zeigen zudem, dass günstige Stichsägen nur ratsam sind, wenn das Gerät auch nur gelegentlich benötigt wird. Allerdings ergib sich hier oft ein unsauberes Schnittbild, mit dem man dann leben muss. Wer die Stichsäge jedoch immer wieder benutzt, sollte etwas mehr investieren und eine hochwertige Stichsäge kaufen.
Grundsätzlich sind diese Fragen eine gute Orientierung zum Kauf:

  • Wie oft soll das Gerät benutzt werden?
  • Welche Materialien sollen bearbeitet werden?
  • Sind unter anderem Holzbalken mit einer Mindeststärke von 10 cm und mehr dabei?
  • Soll die Stichsäge aus einer Professional-Serie stammen oder genügt die Home-Serie?

Wer sich etwas auskennt und eine Stichsäge kaufen möchte, kann zudem noch auf weitere technische Details achten.

Die Nennaufnahmeleistung

Die so genannte Nennaufnahmeleistung beschreibt die mögliche Leistung eines Geräts. Im Stichsäge Test zeigten sich bei den Produkten große Unterschiede. Die Bosch Stichsäge Professional gehört zu den Geräten mit einer hohen Nennaufnahmeleistung, die Akku Stichsäge von Ryobi zu den Geräten mit niedrigen Werten. Dabei gilt im Grundsatz, dass mit größerer Leistung auch mehr Geschwindigkeit beim Sägen möglich ist. Die Leistung hängt aber auch von weiteren Faktoren wie Hubzahl, Drehmoment oder Pendelhub ab.
Das Gewicht

Für einen exakten Schnitt muss die Stichsäge fest in der Hand liegen. Deshalb spielt das Gewicht auch eine Rolle. Im Stichsäge Test war etwa die Akku Stichsäge der Firma Ryobi sehr leicht, am schwersten eine Stichsäge von Einhell. Für die meisten Personen eignet sich ein mittelschweres Gerät wie die Bosch Stichsäge und die Stichsäge von Makita für die wichtigsten anfallenden Arbeiten Imhaushalt.


Die Hubhöhe und Drehmoment

Hierzu gab es im Vergleich der Stichsägen kaum nennenswerte Unterschiede. Die Hubhöhe lag zwischen 26 und 23 mm. Entscheidender ist da das Drehmoment bzw. die Hubzahl. Der Drehmoment besagt, wie viele Hübe die Säge pro Minute schafft. Im Vergleichstest erreichten die Produkte einen Wert um 3.000 Hübe pro Minute. Bei fast allen Stichsägen konnte zudem die Hubzahl eingestellt werden, um die Schnitt-Geschwindigkeit zu regulieren. Grundsätzlich gilt: Mit einer höheren Hubzahl kann schneller gesägt werden. Dies führt aber zu unsauberen Schnitten.

Schnitttiefe im Holz

Hier handelt es sich oft um einwichtiges Kaufkriterium. Holz wird am häufigsten mit den Stichsägen bearbeitet, auch wenn verschiedene Sägeblätter auch für andere Materialien geeignet sind. Eine mittlere Schnitthöhe von 90 mm etwa legt die Stichsäge von Bosch vor. Den höchsten Wert legt ebenfalls die Bosch Stichsäge Professional vor mit 150 mm. Damit können massive Balken bearbeitet werden. Auch die Stichsäge Makita erzielt gute Werte mit 135 mm.

Handhabung und Schnittqualität

Für einen aussagekräftigen Beweis für die Frage, welches Produkt die beste Stichsäge ist, sind auch Bedienbarkeit und Qualität beim Schnitt.

Bei Amazon ansehen*

Bei Amazon ansehen*

Hier waren im Test folgende Fragen nach dem Stichsägen Testsieger wichtig:

  • Wie einfach lässt sich das Sägeblatt wechseln?
  • Liegt die Säge gut und sicher in der Hand?
  • Wie arbeitet der Absaugstutzen?
  • Wie zuverlässig ist das Gebläse, damit der Benutzer
  • den Strich zum Entlangschneiden erkennt?
  • Wie stark vibrieren die Geräte?
  • Wie effektiv ist das Licht zum Arbeiten?

Mit diesen Kriterien zum Stichsägen kaufen ist eine recht zuverlässige Bewertung möglich, um die beste Stichsäge im Stichsägen Test zu benennen. Die Geräte wie die Bosch Akku Stichsäge zeichnen sich durch eine große Laufruhe aus, außerdem zeigte sich, dass die Schnittfläche im Ergebnis sauber waren und ohne Ausfranzen gelangen.

Weiteres Zubehör

Eine gute Stichsäge wird mit Zubehör und einem soliden Koffer geliefert. So sollte mindestens ein Sägeblatt beiliegen, um sofort loslegen zu können, wenn Sie eine Stichsäge kaufen. Wichtig sind auch Splitterschutz, Inbusschlüssel, Absaugstutzen. Viele Hersteller bieten lediglich minderwertige Sägeblätter, daher empfehlen Experten weitere Sägeblätter anzuschaffen, allein zum Bearbeiten verschiedener Materialien.

Fazit

Stichsägen sind hochwertige Werkzeuge, die für jeden Handwerker und Heimwerker eine wichtige Hilfe sind. Es gibt zahlreiche Hersteller, die günstige und teure Produkte anbieten. Welches Gerät die beste Stichsäge ist, zeigt ein Vergleich. Außerdem spielen Faktoren wie technische Aspekte, der Anwendungsbereich, die Häufigkeit der Nutzung und auch der Preis eine wichtige Rolle, wenn Handwerker eine Stichsäge kaufen und sich für ein No-Name-Produkt oder ein Qualitäts-Markenprodukt entscheiden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...